LUITPOLD - LICHTSPIELE (LU - LI)

Augsburg (Bayern), Bürgermeister-Fischer-Str. 11

eröffnet: 29.11.1913
geschlossen: 1973
Sitzplätze: 500 (1913/1949) - 506 (1953/1967)
Architekt: Vaeth & Weber (Umbau 1951)
Betreiber:
Park Lichtspiel-Gesellschaft, Wiesbaden (Leitung Augsburg: Herr Stöhr)
Carl Gabriel
N. Hausner
Helmuth Wolff
Willy Koch
Willy Koch & Ernst Gutsch
1913
mind.1917-1930
1931-1932
1933
1934-ca.1944
1949-1960
L1351







Die "Luitpold-Lichtspiele” wurden im November 1913 zusammen mit dem "Café  Königsblau" für geladene Gäste geöffnet. Am folgenden Eröffnungstag war der Andrang so groß, das die Pforten zeitweise geschlossen werden mussten. L1349
Während des 1. Weltkrieges ging das Haus in die Hände des Münchener Kinopioniers Carl Gabriel über, der es in den 20er-Jahren in Zusammenarbeit mit der "Ufa" betrieb.
1951 wurde das „Luli-Filmtheater" am Königsplatz in kurzer Zeit von den Architekten Vaeth und Weber neugestaltet. Das Theater verfügte weiterhin über 500 Platze. Seine moderne Gestaltung mit einer Polsterbestuhlung verschaffte eine elegante Atmosphäre. Willy Koch und Ernst Gutsch, die langjährigen Inhaber, ließen auch die technische Einrichtung auf den neuesten Stand bringen. N5216 W5210
1956 wurde das Haus auf CinemaScope umgestellt. N5682


Saal 1952 (Bildquelle: Filmwelt 10/1952)

Saal 1952 (Bildquelle: Der Neue Film 16/1952)

Saal 1952 (Bildquelle: Filmecho 8/1952)

zurück zur Augsburg-Liste

zurück zur Liste Bayern

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 31.08.1952