KUR - LICHTSPIELE

Bad Berneck (Bayern), 

eröffnet: Anfang 1951
geschlossen: zwischen 1967 und 1978
Sitzplätze: 206 (1958/1966)
Architekt: Schmidt-Gocht
Betreiber:
Alfred Lauterbach
Hanna Eckert
1951-mind.1961
mind.1965-mind.1967

Aus einer früheren Scheune erbaute Architekt Schmidt-Gocht im Auftrag des Fachkollegen Alfred Lauterbach 1951 die Kur-Lichtspiele in Bad Berneck im Fichtelgebirge. Die zahlreichen Probleme der Umgestaltung wurden einwandfrei und raumschön gelöst. Der Saal fasste 220 Sitze. Die elektrische Heizanlage „Geluna" arbeitete gleichzeitig als Be- und Entlüftungsanlage.  Die Ausrüstung bestand aus zwei Sonolux II-Bildwerfern, dem neuesten Tekade-Verstärker und einer Wigo-Lautsprecherkombination und bot eine ausgezeichnete Bild- und Tonwidergabe. W5118
1955 erhielt das Kino eine vollständige CinemaScope-Einrichtung N5610



Saal 1951 (Bildquelle: Filmwoche 18/1951)

zurück zur Liste Bayern

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 17.12.2018