KASKADE & PANDA

Bad Homburg (Hessen), Seedammweg

eröffnet: 1980
geschlossen: 28.062013
Sitzplätze:  80 (1981) - 107/83 (2013)
Architekt:
Betreiber:
Gebrüder Mehler      
Ulrich Auraß, Bad Soden                  
1980-1991
1991-ca.2011
                                                                                                                                               

Das Kellerkino wurde in die "Taunus-Therme" integriert, welche 1984 nach einem Großbrand 1983 wiedereröffnet wurde - jetzt mit einem zusätzlichen Saal im ehemaligen Sqash-Raum.
Von Anfang an war der Betrieb problematisch, von der Klimatisierung, technischen Problemen bis hin zu den Pacht und Mietverträgen. Schwimmbadbesucher hatten zum Beispiel freien Eintritt und der Betreiber musste auch dann unentgeltlich für sie spielen, wenn keine zahlenden Gäste von ausserhalb im Saal waren. Letzendlich verweigerte die Therme dem  Kinobetreiber Herrn Aurass notwendige Reperaturen und einen langfristigen Mietvertrag zu fairen Bedingungen, so dass die Investitionen in die Digitalisierung nicht mehr möglich war.  Auch war es nicht möglich eine vernünftige Theke zu installieren - man konnte im engen Foyer zum Beispiel kein Popcorn oder Kaffee zuzubereiten. Alles in allem nicht mehr zeitgemäß.
Nach der Schließung 2013 begann in Bad Homburg die kinolose Zeit, die bis 2016 andauerte und auch jetzt nur durch sporadische Vorstellungen im Kurhaus unterbrochen wird.

   

   
Fotos von 2013
Vielen Dank an Thorsten Harwardt für die Bilder und Informationen

zurück zur Liste Hessen

zurück zur Startseite