PARK - KINO

Bad Reichenhall (Bayern), Salzburger Str. 2

eröffnet: 02.03.1951
geschlossen: in Betrieb
Sitzplätze: 399 (1953/1980) - 255/142/70 (1983) - 136/92/60 (1997) - 140/90/36 (2009)
Architekt: Fritz Schubert
Betreiber: Max, später Hilde Reheis                          1951-mind.1980
Familie Klegraefe                                       mind.1983-1997
Max Berger und Sepp Loibl                       seit 1998

Das Filmtheater wurde 1951 nach dem Umbau des ehemaligen "Mett´schen Bauerntheaters" als Park-Lichtspiele gegründet. Es war das dritte Kino der Stadt. Die frühere Bühne wurde zum Balkon umgebaut, der mit gepolsterter Bestuhlung ausgestattet wurde. Im Theaterraum selbst standen ungepolsterte Stühle. Im Vorführraum befanden sich zwei Ernemann VII B-Maschinen, eine Dia-Projektion, eine Verstärker- und Lautsprechanlege Uniphon, SAF-Gleichrichter, Bildwerferraumtafel, Notbeleuchtungsschaltgerät, Saalverdunkler für Neonbeleuchtung sowie Rampenbeleuchtung mit Verdunkler, Vorhang und Vorhangzugeinrichtung. Eröffnungsfilm war "Marie Antoinette".  N5115  W5114
Seit der Übernahme durch Max Berger und Sepp Loibl wird es regelmäßig für sein gutes Filmprogramm ausgezeichnet.

      
Bilder vom April 2009

Vielen Dank an Susanne Bauda für die Fotos und die Informatuinen.

zurück zur Liste Bayern

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 20.12.2018