COLOSSEUM

Berlin - Prenzlauer Berg, Schönhauser Allee 123

eröffnet: 1924
geschlossen: 14.03.2020
Sitzplätze: 1171 (1930) - 1348 (1935) - 550/180/150/160/170/374/374/250/152/457 (2005)
Architekt: Fritz Wilms
Betreiber: Julius Neumann & Louis Zander           1924-1929
El-Te-Ge Lichtspieltheater GmbH        1929-1930
Ufa                                                      1930-1945
Defa                                                    1957-1991
Sputnik GmbH                                    1992-1996
CinemaxX                                           1997-2006
UCI                                                    2006-2020

Das "Colosseum" wurde 1924 noch in der Tradition der Theaterbauten vom renommierten Lichtspieltheaterarchitekten Fritz Wilms als Umbau einer alten Wagenhalle errichtet . Der Bau erinnerte in der Anfangszeit durch seinen mächtigen Portikus an antike Tempel . Im Giebelfeld war als Logo ein großes "C" zu sehen.

1930 erwarb die Ufa das Kino, vereinfachte die Fassade und eröffnete das Kino am 25. Dezember erneut. Leuchtbänder flankierten jetzt die gesamte Außenfront, der Kinoname stand in Leuchtschrift auf dem Giebel. Die Innenausstattung wurde modernisiert und die Sitzplatzzahl erhöht .

Nach dem Krieg wurde das Gebäude bis 1957 als Theater ( als Ersatz für das "Metropol" ) genutzt, danach übernahm es die “Defa” als Erstaufführungstheater. Die Fassaderwurde nochmals verändert - der Schriftzug der Leuchtbuchstaben hatte jetzt eine geschwungene Form .

Der Berliner Filmproduzent Arthur Brauner erwarb 1993 das Gelände und errichtete 1997 ein Multiplex mit 10 Sälen mit der CinemaxX-Gruppe als Betreiber. Das historische “Colosseum” wurde hierbei sorgsam renoviert und die neuen Säle auf dem Nachbargrundstück in der Gleimstraße errichtet  Nach Streitigkeiten zwischen Mieter und Eigentümer übernahm 2006 die UCI-Gruppe die Leitung des Komplexes.

Mit der Corone-Krise 2020 kam dann das Ende des Kinos.

     
Bilder von ca. 2005

ganz viele Bilder und mehr Informationen finden Sie hier. historische Aufnahmen hier.

zurück zur Liste Berlin

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 06.04.2021