ATLANTIC

Berlin - Wedding, Brunnenstr. 131-132

eröffnet: 1954
geschlossen: 1971
Sitzplätze: 556 (1958/1967)
Architekt: Bruno Meltendorf
Betreiber: Knapp, Seifert & Co.                               1954-mind.1967

Im Norden Berlins, nahe der Grenze zum damaligen sowjetischen Sektor, errichtete die neugegründete Kinogesellschaft "atlantic", Knapp, Seifert & Co. ihren Erstling.
Die kurze Aussenfront wurden durch einen markanten Schriftzug, der abends in zweifarbigen Neonlicht erstrahlte, zum Blickpunkt der belebten Brunnenstraße am Gesundbrunnen. Betrat man von der Straße her den mit Detopak-platten völlig verkleidetenKassenraum und das geschmackvoll ausgestattete Foyer, fielen dem Besucher die 4 verschiedenfarbige Neonlichtkreise als Deckenbeleuchtung sowie die abwechslungsreich gehaltenen Fußböden auf. Große Schaukastenvitrinen mit indirekter Beleuchtung gaben beiden Räumen neben aparten Wandarmen  die notwendige Helligkeit. Der sehr weiträumige Zuschauerraum war in Grün und Gelb gehalten. Die mit Steinwolle wattierten und mit grüner Acella bespannunten Wände, die bequemen Hochpolsterstühle, der kupferfarbene Vorhang und das Licht der Beleuchtungskörper in Form von Sonnen gaben dem Raum trotz seiner großzügigen Anlage einen intimen Charakter. Mittelpunkt des Raumes war der archtektonisch schöne Bühnenraum mit seiner indirekten Vouten-Ausleuchtung.
Technisch war das Theater auf alle damals gängigen Breitwand-Vorführungen abgestellt. Die Bühnen einrichtung besorgte die Märkische Maschinenfabrik. Die technische Einrichtung bestand aus zwei Ernemann IV-Maschinen, einer Zeiss-Ikon-Dominar-Tonanlage und vier Verstärker für den Stereoton mit Ikofox-Lautsprecherkombination. Die Bildwand mit Größenverhältnis von 4,50 x 11 Metern konnte für sämtliche Bildformate verwendet werden.
Trotz der schwierigen Lage nahe der Mauer konnte sich das Kino - wohl auch wegen der potenten Betreiber - bis 1971 halten.



Vielen Dank an Uwe Friedrich für das Bild



    
ehemaliges Atlantic um 2013


Saal 1954 (Bildquelle: Filmblätter 44/54 - Croner)
zurück zur Liste Berlin

zurück zur Startseite