KINO SPREEHÖFE

Berlin - Köpenick, Wilhelminenfofstr. 89a

eröffnet: September 1998
geschlossen: in Betrieb
Sitzplätze: 292/178/94/90/135 (2011)
Architekt:  
Betreiber: Kinowelt Medien AG                                            1998-2001                   Kinoname: Kinowelt Spreehöfe

                                                                             2001-2006                   neuer Kinoname: Kino im Wellness-Club

Kino Spreehöfe Betriebs GmbH Gf: Janin Weller    seit 2006                     neuer Kinoname: Kino Spreehöfe


Im September 1998 eröffnete der Filmrechtehändler 'Kinowelt Medien AG' (durch die Kinobetrieb-Tochterfirma 'Kinopolis') auf dem alten Fabrikgelände in Oberschöneweide das Kino unter dem Namen 'Kinowelt in den Spreehöfen'.
Als die 'Kinowelt Medien AG' 2001 an der Börse ins straucheln geriet und schließlich im Dezember Insolvenz beantragte, gab es am 18. Oktober 2001 einen Betreiberwechsel. Das Inventar wurde vom Hauseigentümer Lothar Augusten als Sicherheit für die ausstehenden Mietzahlungen einbehalten. Um den Namen 'Kinowelt' gab es anschließend noch einen Lizenzstreit. Das Kino wurde schließlich in 'Kino im Wellness Club' umgetauft. Ein wohl neues Konzept für die Wilhelminenhöfe, über das wir nicht viel in Erfahrung bringen konnten. Die Öffentlichkeitsarbeit war jahrelang eher mäßig, da es noch nicht mal eine Webseite für das Kino gab.

Gut vier Jahre später, gab es einen erneuten Betreiberwechsel am 2. Februar 2006. Das umbenannte 'Kino Spreehöfe' erhielt somit fast seinen Ursprungsnamen wieder.
Quelle: Kinokompendium. Dort auch viele schöne Bilder

   

   

Bilder von 2012

zurück zur Liste Berlin

zurück zur Startseite