STERN  -  LICHTSPIELE

Bonn (Nordrhein-Westfalen), Markt 8-12

eröffnet: 15.12.1913
geschlossen: in Betrieb
Sitzplätze: 650 (1918) - 600 (1930) - 601 (1967) - 309/100/258 (1983) - 200/251/273/61 (2008)
Architekt: Karl Bings (Wiederaufbau 1948)
Betreiber: Friedrich Stahl, späte Willy Stahl 1913-mind.1940

geschlossen                                 1944-1948

Ferdinand La Roche                    1948-mind.1967

Willy Goldermann                        mind.1980-mind.1997

Cinestar                                       2009

Das Hotel zum goldenen Stern wird bereits im Mittelalter als Gaststätte erwähnt.

Die Lichtspiele im Stern wurden am 15. Dezember 1913 eröffnet, nachdem die Planungen schon seit 1908 liefen. Pächter des Theaters war Herr Friedrich Stahl ( geb. 21.12.1873), der auch das hiesige Metropol-Theater gründete. Das Lichtspiel Theater wurde im Rokoko-Festsaal installiert, in dem einst Franz Liszt und Gerüchten zufolge auch der kleine Beethoven gespielt hatten.

Die Eröffnungsfeier war ein gesellschaftliches Ereignis, indem sich die Elite der Bonner Gesellschaft, an der Spitze Prinz und Prinzessin von Schaumburg - letztere die Schwester des deutschen Kaisers - mit Gefolge einfand und der Vorstellung bis zum Schluß beiwohnte.

Bei einem Bobenangriff am 18. Oktober 1944 brannte der Kinosaal vollständig aus und die Rokoko-Gipsdecke stürzte ein. 1945 wurde mit dem Wiederaufbau des Kinos begonnen und am 2. September 1948 wiedereröffnet. Jetzt unter dem Namen Stern-Lichtspiele.

Das Filmstudio wurde am 27/28 August 1959 eröffnet. Obwohl es gleich nebenan vom Stern errichtet wurde, war es zu Anfangs davon unabhängig. Es wurde wohl erst in den 70er'n zu dem "Kino-Center am Mark" mit dem Stern vereint. 

2013 wurde das Gebäude, welches das "Filmstudio" beherbergte, verkauft und in diesem Zuge der Pachtvertrag mit Cinestar gekündigt. Ende Mai war der letzte Spieltag, danach wurde der Saal entkernt. Die "Stern-Lichtspiele" bestehen mit jetzt 3 Sälen weiter.

 
 
 
    Bildquelle dieses und der folgenden Bilder: Guido Naruhn
 
 
 
 
 
                                                  Stern-Lichtspiele 1988

                                                  (Quelle: Bundesarchiv)

Stern - Lichtspiele 2008

Vielen Dank an Guido Naruhn für die Informationen und Bilder

Saal 1948 (Bildquelle. Der Neue Film 8/49)

zurück zur Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite