UNION

Bonn - Poppelsdorf, Clemens-August-Str. 34

eröffnet: 1934
geschlossen: 1970
Sitzplätze: 350 (1937) -  500 (1949/1958) - 400 (1950/1970)
Architekt: Ludwig Schäfer
Betreiber:
Josef  Kratsch
Gustav Veith
Film und Druck GmbH Gf: Ch. Behrens
1936
1937-mind.1962
mind.1967-1970
Kinoname: U.T.
neuer Kinoname ab 1950: Union
              


Das 1934 gegründete Kino im Stadtteil Poppelsdorf wurde im Dezember 1944 durch eine Luftmine zerstört. Der Wiederaufbau war fünf Jahre später und nach dem wegkarren von 2000 Kubikmeter Schutt vollendet.
Das neue, größere Kino hatte bei schmaler Breite eine Länge von 30 m.Durch das Vorziehen der Bühne mittels einer durchgehenden Holzverkleidung bis an die erste Stuhlreihe wirkte der Saal erheblich kürzer. Die mit rotem Stoff umspannten und mit Glaswolle unterlegten Wände waren durch nussbaumgetäfelte Pfeiler unterbrochen. Eigens angefertigte Messingleuchten verliehen dem Raum eine angenehme Wärme. Um eine gute Sicht auf die Leinwand zu haben, wurde die Bestuhlung auf Luke gestellt und zwei Drittel der 500 Sitze mit 7 % Steigung angeordnet. Die eichenverkleideten Vorräume passten sich dem Rahmen gut an.
Wie schon vor dem Krieg fungierte das Kino als Nachspieltheater. Wochentags wurden drei Vorstellungen gegeben, Sonntags dann 4. Im Wiedereröffnungsprogramm lief "Der himmlische Walzer". Von Dienstags bis Donnerstags waren Varietéprogramme geplant.
W4925
1955 wurde aus CinemaScope umgestellt.
N5574

zurück zur Bonn-Liste

zurück zur Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 03.02.2020