PALAST - THEATER

Braunschweig (Niedersachsen), Kastanienallee 75

eröffnet: 29.04.1938
geschlossen: 1973(?)
Sitzplätze: 715 (1938/1962)
Architekt:
Betreiber:
Karl Krüger
Nelly Krüger
Ufa
Ernst Riedel
1938-1949
1950-1955
16.09.1955-1960
1961-mind.1962


N5579



Ein Jahr vor Ausbruch des 2. Weltkriges wurde dieses Filmtheater eröffnet.

Nach dem Krieg wurde das Kino von den Allierten beschlagnahmt und als "Globe Cinema" weiterbespielt.1953 wurde es dann nach gründlicher Renovierung am 17. Juli für die deutsche Bevölkerung wieder freigegeben. Der Zuschauerraumwart war in Rot (Rauputz) gehalten; an den mit Blattgold verkleideten Säulen sowie auf dem Balkon befanden sich formschöne: Fischerleuchten. Die Ideal-Bildwand wurde vom Zuschauerraum durch einen goldenen Acella-Vorhang getrennt. Der umgebaute Vorraum hatte eine hellblaue Seidentapete. Die technische Einrichtung beatend aus Bauer-B-8-Maschinen mit HI 75, Eurodyn-G-Gestellverstärkeranlage mit zwei Lautsprecherkombinationen und Jovy-Gleichrichtern.

Ab 1955 gestalteten die "Palast-Lichtspiele" (715 Plätze) und die "Scala" (245 Plätze)  ihre Programme gemeinsam mit den dortigen UFA-Theatern. Beide Häuser, die Frau Nelly Krüger gehörten, arbeiteten zuvor mit der Gloria GmbH in Braunschweig zusammen. N5528

Nach 1962 finden sich in den Branchenadressbüchern keine Hinweise über das Kino, laut kokalen Quellen soll es aber erst 1973 geschlossen worden sein. Vielleicht ein Druckfehler?

zurück zur Braunschweig-Liste

zurück zur Liste Niedersachsen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 01.05.2022