ADMIRAL - PALAST

Bremerhaven, Georgstr. 50-52

eröffnet: Dezember 1953
geschlossen: 7.2.1963
Sitzplätze: 700
Architekt: Heinz Feuerhack
Betreiber: Günter Hansel

1953 als freistehendes Gebäude geplant, verfügte es auf dem Dach über ein Penthouse, in dem der Besitzer wohnte.

Die Bildwandbreite betrug zur Eröffnung 12 m. Eine vollautomatische Klimaanlage wurde von einer Ölfeuerungsanlage betrieben. Architekt Heinz Feuerhack ging bei der Gestaltung des Theaters völlig neue Wege, indem er den Zuschauerraum in die Breite zog, um das räumliche Erleben bei Cinemascope-Filmen zu vergrößern. Geraffte, lavendelfarbene Acellafolie als Wandbespannung gab einen warmen Charakter. Das Foyer war in Pastellfarben gehalten und die kühne Treppenkonstruktion unterstrich die vornehme Note des Hauses.

1954 gehörte das Admiral zu den ersten Kinos in Deutschland, das mit CinemaScope-Leinwand und Vorführanlage ausgestattet wurde. Der Film „Das Gewand“ lief somit in deutscher Erstaufführung auch in Bremerhaven.

1963 wurde das Kino geschlossen und eine Zwischendecke eingezogen. Im Erdgeschoss zog ein Supermarkt ein, darüber entstanden Büros.

 
 

Vielen Dank an Holger Barthel für die Bilder und Informationen.

zurück zur Liste Bremen

zurück zur Startseite