TIVOLI & ASTORIA

Bremerhaven, Grazer Str. 51-55

eröffnet: Tivoli: 1923, am 18.09.1944 ausgebombt,16.04.1949 Neueröffnung

Astoria: 1955

geschlossen: 02.04.1964
Sitzplätze: Tivoli: 900 (1924) - 1124 (1940) - 1261 (1958)

Astoria: 497 (1958)

Architekt:  
Betreiber: Heinrich Wedemayer & Walter Goldberger        1923 - mind.1924

Willi Braune                                                       1927 – 1958

Luedtke & Heiligers, Bremen                             1958 – 1964

In dem großen Vergnügungstempel an der Grazer Straße wird 1923 in einem der Säle ein Kino eröffnet. Durch einen großzügigen Eingangsbereich gelangt man über marmorne Treppen bis zum großen Saal im ersten Stock, darüber ein großzügiger Balkon.

1944 wird das Gebäude teilweise zerstört, darunter auch der Kinosaal. An gleicher Stelle wird er 1949 wieder in voller Pracht eröffnet. 1955 kommt im gleichen Gebäudekomplex das „Astoria“ dazu.

Bis zu seiner Schließung 1964 galt das Tivoli als das größte und schönste Filmtheater in Bremerhaven, nur hier gab es auch den beeindruckenden Cinerama-Film "Windjammer“ zu sehen.

In den Räumen des "Astoria" eröffnete danach eine Discothek.

Bis heute ist der große Saal ungenutzt, fast der gesamte Komplex steht heute leer.

    Blick von der Gebäuderückseite auf den Schnürboden hinter der Leinwand, das Tivoli konnte technisch auch für Konzerte und Revuen genutzt werden.
     

Blick auf einen Teil des Vergnügungskomplexes, links die Straßenfront des Tivoli, rechts die des Astoria.

     

  Der imposante Eingangsbereich lässt sich noch erahnen

                                                                Astoria

Vielen Dank an Holger Barthel für die Bilder und Informationen.

zurück zur Liste Bremen

zurück zur Startseite