RHEINGOLD

Brühl (Baden-Württemberg) , Schwetzinger Str. 21

eröffnet: 28.11.1952
geschlossen: Ende 2010
Sitzplätze: 388 (1958) - 178 (1978)
Architekt:  
Betreiber: Familie Pister                          1952-mind. 1997  FE7617

Familie Englert , Schifferstadt   mind. 2003-2010

Familie Pfister, die bereits vor dem Krieg das Lichtspielhaus in der Ketscher Str. betrieb, errichtete üm 1950 diesen grösseren Neubau. Eröffnungsfilm war "Die Försterchristel". Ihr erstes Kino schloss sie wohl vorübergehend, um es in den Boomzeiten Ende der 50er-Jahre für einige Jahre wieder zu eröffnen.

1978 wurde das Kino nochmals grunglegend renoviert. Das "Rheingold" präsentierte sich zuletzt im nostalgischen 50er-Jahre-Look, nachdem es mittlerweile von der auf Kinos in kleineren Orten spezialisierten Familie Englert übernommen wurde.

Zum Ende des Jahres 2010 kam dann aber die Nachricht von der Schließung des Kinos. Familie Englert war inzwischen eben nicht mehr auf "Dorfkinos" spezialisiert und trennte sich nach der Eröffnung eines Multiplexes in Walldorf (und vor der Eröffnung eines weiteren in Bensheim) von diesem Objekt. Die Wetten, wie lange das Kino im benachbarten Ketsch weiterspielt, laufen schon... Und auch die Insolvenz der Speiser-Betriebe (die einen ähnlichen Weg beschritten) vor einigen Jahren ist noch im Gedächtnis.

 
 
 
 
 
 
 

zurück zur Liste Baden-Württemberg

zurück zur Startseite