BURG - THEATER

Burg (Sachsen-Anhalt), Magdeburger Str. 4

eröffnet: 1911
geschlossen: in Betrieb
Sitzplätze: 600 (1918) - 720 (1930) - 700 (1940) - 250
Architekt:  
Betreiber: Otto Wohlfahrt                                         1911-1918                    Kinoname: Palast-Theater

Familie Pape                                            1920-mind.1940

Wilfried Schlaak                                       1997                              neuer Kinoname: Burg-Theater

Wolfgang Becker , Wernigerode               2007

Nach dem Brand des Kinos in der Schartauer Strasse liess Kinobetreiber Otto Wohlfahrt im Hof des Anwesens Magdeburger Str. 4 ein neues Lichtspieltheater nach "Großstädtischem Muster" erbauen. Die etwa 650 Klappsessel waren amphitheatrisch eingerichtet. Zu den Unteren konnte man ohne Treppe geradewegs gelangen, während sich auf der Estrade die reservierten Plätze und Logen befanden. Der Raum hatte eine Kasettendecke. Sehr effektvoll war die Bühnenwirkung: Zwischen zwei mit Phantasiekapitolen ausgestatteten grossen Säulen war eine 20qm grosse Leinwand mit schöner Umrahmung gespannt. Das Aussenlicht wurde durch schwere blaue Übergardinen abgeshirmt. Der Vorführraum besass eine "Regeneinrichtung" - sprich Sprinkleranlage -, nach dem oben erwähnten brand in Wohlfahrts erstem Kino eine verständliche Sicherheitseinrichtung...

1985 wurde das Theater in ein Club-Kino umgewandelt. Die Sessel mit Tischen und die Bar sind auch heute (2007) noch in Funktion.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bilder von 2007

zurück zur Liste Sachsen-Anhalt

zurück zur Startseite