ROXY

Düsseldorf - Derendorf (Nordrhein-Westfalen), Johannstr. 39 

eröffnet: 1950
geschlossen: ca. 1960
Sitzplätze: 530 (1950) - 531 (1959)
Architekt: Knappe
Betreiber: Adolf Zimmermann      1950-mind.1959

Mit dem Film "Intimitäten" wurde in einer ehemaligen Exerzierhalle das 31. Düsseldorfer Nachkriegskino im Stadteil Derendorf eröffnet.
Der Theaterraum des in neunwöchiger (!) Bauzeit errichteten Theaters war 18 m breit, 25 m lang und fasste 530 Sitzplätze. Die Wände des Saals, der eine beachtliche Steigung aufwies, waren unten mit braunem Limbaholz getäfelt und oben mit weinrotem Velvet bespannt. Die vier Logenreihen waren mit hochgepolsterten Kinostühlen bestückt. Die Bühne maß 80 qm und schloß mit einem silbernen Velvet-Vorhang ab. Der breite Bühnenrahmen war doppelt indirekt ausgeleuchtet und wurde von zwei großen dunkelbraunen Holzpilastern eingefasst. Indirekte Beleuchtungsschalen nach einem Entwurf von Professor Junghanns erhellten den Zuschauerraum. Das großzügige Foyer hatte eine Kasse, Garderobe, einen Süsswarenstand und Polstwersessel für Wartende. IM Vorführraum befanden sich zwei Ernemann VIIb-Projektoren mit Dia-Anlage. N5014
Geplant war, auch Erstaufführungen zu spielen. Besitzer Adolf Zimmermann betrieb zu diesem Zeitpunkt auch die "Lichtburg" in der Königsallee.
1955 wurde eine 11x5 m  große Gigant-Bildwand und eine CinemaScope-Einrichtung eingebaut.
Ab 1960 verlieren sich die Spuren des Kinos.

zurück zur Liste Düsseldorf

zurück zur Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite