KAMMERLICHTSPIELE

Duisburg (Nordrhein-Westfalen), Am Kuhtor

eröffnet: 1913
geschlossen: 1962
Sitzplätze: 700 (1918/1929) - 712 (1940) - 720 (1950/1960)
Architekt:
Betreiber:
Kammer-Lichtspiele GmbH, Dir.: Heinzemann
Carl Lange Verlag GmbH
Emelka AG., München
Tolirag, Berlin
Carl u. Friedrich Fenster, Homberg
mind.1917-mind.1921
1924-1926
1927-1931
1932
1933-1962
     


Das 1913 eröffnete Filmtheater gehörte lange Zeit zu den größten und beliebtesten Kinos der Stadt. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenzunternehmen, die recht schnell auf die Propagandalinie der NS-Regierung einschwenkten, konnte man hier noch bis 1942 amerikanische Produktionen auf der Leinwand sehen. 1944 explodierte eine Bombe im zweiten Stock des Gebäudes und brachte dabei die Decke des Saals zum Einsturz. Der Witterung und Dieben ausgesetzt, dezimierten sich die Einrichtungsgegenstände in den folgenden Monaten erheblich.
So musste man nach dem Krieg ganz von Vorne anfangen. Zunächst errichtete man 1949 im erhalten gebliebenen Vestibül des zerstörten Opernhauses die "Lichtspiele im Stadttheater". Danach wurden die "Kammerlichtspiele" wieder hergestellt. die ein halbes Jahr später ihrer Bestimmung übergeben wurden. Mit dem überholten Maschinenpark und einer Behelfsbestuhlung, die 1948 gegen eine helle, zum Haus passende eingetauscht wurde, fing man wieder an. Von Zeit zu Zeit gab es Verbesserungen, so die Auslegung des Saales mit Steinholzboden. Ein Bild aus der Nachkriegszeit finden
Sie hier. W4820
Ende 1951 wurde das Theater ohne Unterbrechung der Spielzeit völlig renoviert. Der Saal erhielt eine königsblaue Wandverkleidung und mattgoldener Farbanstrich. Foyer und Aufgänge zum Balkon wurden mit apart gemusterten Tekko-Tapeten und Kristall-Leuchtkörpern ausgestattet. Kinotechnisch modernisierte man das Haus mit Philips-Doppelverstärker und neue Lautsprecher-Anlage. W5202
1962 wurde das Gebäude abgerissen.


Ansicht von 1915 (Bildquelle: Postkarte)

zurück zur Duisburg-Liste

zurück zu Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 28.08.2020