SAALBAU - LICHTSPIELE

Duisburg - Homberg (Nordrhein-Westfalen), Bismarckplatz 2

eröffnet: Dezember 1951
geschlossen: zwischen 1962 und 1964
Sitzplätze: 330 (1950) - 550 (1955) - 552 (1960)
Architekt: Frenzel, Rheinhausen
Betreiber:
Wilmes
Wilmes und Hermann Gehnen
Friedrich Fenster
1949
1952
1953-mind.1962
     


Das gediegene Theater entstand Ende 1951 aus einem Tanzsaal. Die ehemalige Saalbühne nahm die Logen auf, die Saalrückwand wurde zur Bildfläche. Die Kabine fuhr mit Philips Projektor FP 5 und Philips-Kino-Verstärkergestell Typ 2834.  Die neuen Saalbau-Lichtspiele arbeitetn unter der gleichen Leitung, die auch die Homberger Elektra-Filmspiele führte. W5202


zurück zur Duisburg-Liste

zurück zu Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 27.08.2020