BALI

Essen Nordrhein-Westfalen), Im Hauptbahnhof 

eröffnet: 1950
geschlossen: ca.1959
Sitzplätze: 250 (1950) - 214 (1959)
Architekt:
Betreiber: Franz u. Gerda Röder, Sterkrade                     1950-ca.1959

1950 wurde im Essener Hauptbahnhof  im Trend der Zeit ein Kino eingerichtet. Neben einem sehr belebten Durchgangstunnel, bei den Wartesälen, entstand ein 250 Klappsitze fassender Raum. Vorgesehen war, beim geplanten Neubau des Empfanggebäudes auch ein neues "Bali" mitzubauen. 
Das Theater spielte von 9 Uhr morgens bis 1 Uhr nachts ohne Pause. Neben Kurzfilmen kamen auch langeSpielfilme sowie "Fox tönende Wochenschau" zum Einsatz. N5013
Der Zuschauerraum  war in warmer Cremetönung gehalten, worin sich der rostrote Vorhang vor der Bildfläche als Blickpunkt anhieb. Ein besondere Problem bei der Errichtung war diie notwendige absolute Schallisolierung. Die starken Betonwände bewirkten im Sommer zusätzlich eine angenehme Kühle im Saal. E5309
Schon 9 Jahre später verschwand das "Bali" wieder...

Ein Foto finden Sie hier

zurück zur Liste Essen

zurück zur Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite