BAMBERGER  HOF - LICHTSPIELE

Frankfurt - Niederrad, Kelsterbacher Str. 14

eröffnet: 1929
geschlossen: 1934
Sitzplätze: 450 (1929/1932)
Architekt: Derlam (Kinoeinbau 1929)
Betreiber:
Georg Wollenhaupt
Franz Thomas
Gebr. Humann u. P. Kim
Else Menge
1929-1932
22.10.1932-
1933
1934
     


Der "Bamberger Hof" war ein Familienrestaurant im damals beliebten Ausflugsvorort Niederrad. 1929 baute der Besitzer Georg Wollenhaupt den Tanzsaal  der Gaststätte in ein Kino um. Die renovierten Räume wirkten elegant. Die Grundfarben waren Rot, Orange und Hellgrün. Die Bühne verblieb im Saal, die Musiker saßen unsichtbar hinter der Leinwand. Gearbeitet wurde mit Hinterprojektion. Schon bei der Eröffnungsvorstellung für die Presse bekam Herr Wollenhaupt Besuch eines Mitarbeiters der Vergnügungssteuerstelle, was erwartungsgemäß gar nicht gut ankam. Immerhin konnten alle Anwesenden Eintrittskarten vorweisen, so das der Mann ohne "Erfolg" wieder ging. L29236
Das Kino existierte nur 5 Jahre, von denen die letzten zwei von extrem häufigen Betreiberwechseln geprägt waren.
Die Gastwirtschaft existierte noch bis zum 2. Weltkrieg,
brannte dann aber bei Bombenangriffen im Zweiten Weltkrieg bis auf die Grundmauern ab.

zurück zur Frankfurt-Liste

zurück zur Liste Hessen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 22.01.2021