E - KINOS

Frankfurt (Hessen), Zeil 125

eröffnet: 29.8.1952
geschlossen: in Betrieb
Sitzplätze: 1050 (1953) - 1017/300 (1958) - 564/311/264 (1978) - 466/223/269/62/144/97/61/56 (2007)
Architekt: Heinz Kramer
Betreiber: Ludwig Reichert                    1952-1954
Jaeger FTB                            seit 1954    

Die E-Kinos waren schon seit ihrer Gründung als "Europa-Palast" stets in Familienbesitz (Herr Reichert war der Vater der langjährigen Betreiberin Liselotte Jaeger). Im Laufe der Zeit kamen zum "Europa-Palast" durch Einbauten und Saalteilungen weitere 7 Leinwände hinzu. Die Namen der Kinos beginnen alle mit "E" . Esplanade kam schon in den 50ern dazu, dann folgten Elysee (1970), Eden (1978), Elite, Espirit 1 und Espirit 2 (alle 1979),  Elysee 2 und Esplanade 2 (beide 1988).

2008 wurde die Außenfront und das Foyer im "Cineplex"-Stil umgebaut. 2019 wurde bei einem weiteren Umbau die Anzahl der Säle wieder auf 8 reduziert. Das Espirit 2 wurde aufgegeben. Der große "Europa"-Saal wurde ebenfalls neu gestaltet.

Hier die aktuelle Sitzplatzzahl Stand 2019:

Europa - 384 Plätze

Elysee 1 - 229 Plätze

Elysee 2 - 144 Plätze

Esplanade 1 - 213 Plätze

Esplanade 2 - 62 Plätze

Elite - 97

Esprit - 64 Plätze

Eden 37 Plätze

Foto von 1998
Vielen Dank an Thorsten Harwardt für das Bild

            
E-Kinos 2007

zurück zur Frankfurt-Liste

zurück zur Liste Hessen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 20.12.2019