FILMBÜHNE

Haßloch (Rheinland-Pfalz), Neugasse 72

eröffnet: 01.04.1953
geschlossen: um 1980
Sitzplätze: 400 (1952) - 369 (1980)
Architekt: Bittlinger, Haßloch
Betreiber: Elfriede Mühlberg, NW-Gimmeldingen  1953

Simon & Schulte KG, Neustadt/W.        mind.1958-mind.1960

Rolf Riesemann, Bellheim                        mind.1967-um1980

Das Kino wurde nach dem zweiten Weltkrieg  - als zweites Haßlocher Filmtheater neben dem schon seit 1921 bestehenden "Palast-Theater" - in einer Seitenstraße eröffnet. Die Wände des Zuschauerraums waren in grüem Acella gehalten, dessen Rautenmanier mit Goldkordeln und Messingziernägeln sehr geschmackvoll wirkten.. Die installierten Zeiss-Projektoren Ernemann-IX waren mit ihren Hochleistungslampen und Stromquellen so dimensioniert, daß mit wenigen Zusatzeinrichtungen Raumbildfilme vorgeführt werden konnten.  E5318

Im Adressbuch 1980 wird es noch erwähnt, die Schließung dürfte jedoch eher etwas früher stattgefunden haben.

Der Bau ist noch als ehemaliges Kino erkennbar und auch der Name der im ehemaligen Foyer befindlichen Kneipe erinnert daran. Der Saal wird ebenfalls zu gastronomischen Zwecken benutzt.

Bis in die späten 90er gab es immer wieder Pläne für ein neues Kino bzw. Wiedereröffnung in Haßloch, doch all dies wurde nie konkret.

ehemalige Filmbühne 2003

zurück zur Liste Rheinland-Pfalz

zurück zur Startseite