LICHTSPIELHAUS

Hattorf (Niedersachsen), Herzberger Str. 6

eröffnet: 30.04.1953
geschlossen: zwischen 1967 und 1970
Sitzplätze: 320 (1953) - 292 (1967)
Architekt: Paul Kurth, Göttingen
Betreiber: Reinhard Lamp                          1953-1954
Wilhelm Gerke                           1955 -mind.1967

Das Kino befand sich hinter der Häuserreihe und ist somit nicht sofort erkennbar, aber noch voll erhalten, ohne Umbau, Bestzustand!

An den Wänden des Zuschauerraums, der mit weinroter Acella-Bespannung verkleidet war, befanden sich formschöne Fischer-Leuchten. Die Decke bestand aus geschlitzten,  grauen, mit Gold abgesetzten Homotonplatten. Die Bühne wurde von einem goldfarbenen Vorhang verdeckt und konnte gegebenenfalls füe die Vorführung panoramischer Filme ohne großen Umbau auf die 2,5-fache Breite gebracht werden. Der geräumige Vorführraum enthielt zwei Philips FP-5 Maschinen und eine Philips-Tonanlage. Hausherr Richard Lamp übergab sein Haus mit dem Film "Alle kann ich nicht heiraten" dem Publikum.

Kinobetreiber Wilhelm Gerke hatte Mitspielstellen in Förste, Wulften, Schwiegershausen und Lindau/Harz.

 
 

Vielen Dank an Stefan Scholz die Bilder und Informationen.

zurück zur Liste Niedersachsen

zurück zur Startseite