CAPITOL

Herford (Nordrhein-Westfalen) , Elisabethstr. 1a

eröffnet: 1927
geschlossen: in Betrieb
Sitzplätze: 800 (1927/1950) - 908 (1958/1967) - 295/117/97 (1980) - 232/116/95/60 (2009)
Architekt:  
Betreiber: Ernst Mührmann (Gf.:Gustav Lange )      1927-1933  Kinoname: Helipa (Herforder Lichtspielpalast)
Herforder Lichtspielpalast G. m. b. H.     1934-1937   (Gf: Ernst Räuber und Karl Wefelmeier)
Arnold Frost, Kiel                                  1937-1940    neuer Kinoname: Capitol
Willi Schulten, Herten                             1941-1952
Kaiser & Tappe, Bad Salzufeln               1953
Helmut Tappe                                         1955-mind.1967
G. Koerig                                               1979
Andreas Tappe                                       mind.1983-Oktober 2009
geschlossen                                            2009-2010
Capitol Kino GmbH                               seit 11.11.2010

Das Kino hieß ursprünglich Helipa und wurde 1937 in Capitol umbenannt. Es hatte es laut vorhandenem Bestuhlungsplan 800 Sitzplätze.

Umgebaut in ein Kinocenter wurde es 1979. Nun gab es drei Säle sowie von 1979 bis zum Umbau 2006 ein Pornokino mit dem Namen "Cherie". Seit diesem Umbau hat das Kino 60 Plätze und ist nun ein "normaler" Kinosaal mit dem Namen Capitol 4.

2010 wurde es aufwendig renoviert und auch die Außenfassade optisch verändert. Seit 11.11. 2010 geht der Spielbetrieb weiter.


Ansicht 2010

Postkarte ca. 1930

Vielen Dank an Jörg Borchers für die Bilder und Informationen

Vielen Dank auch an Daniel Imort für weitere Informationen

zurück zur Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite