REX

Hungen (Hessen), Lindenstr. 8

eröffnet: 17.April 1954
geschlossen: ca.1960
Sitzplätze: 378 (1954) -376 (1960)
Architekt:
Betreiber: Wilhelm Vogt                               1954-ca.1960

Das Kino wurde im April 1954 mit dem Curd Jürgens-Film "Meines Vaters Pferde" eröffnet. Man betrat das Filmtheater durch eine große, eloxierte Flügeltür. Das Foyer hatte gelblich-braune Kunststofffußbodenplatten, dezenten Anstich und farbenfrohe Vitrinen, die den Hungener Geschäftsleuten als Ausstellungsfläche dienten. Die Wände des Saals waren mit blauem Stoff bespannt, silberne Fäden zogen sich im Rautenmuster darüber.
Nach Umbauten mit Fußbodenbegradigung beherbergte das Gebäude ab August 1966 dann die Discothek "Starpalast".
Der Kinosaal dient heute als Lagerhalle einer Textilveredlung. Die Luken, durch die einst der Projektor sein Bild auf die Leinwand geworfen hatte, sind zugenagelt, denn der Bildwerferraum gehört inzwischen zu der Wohnung im Obergeschoss. Im ehemaligen Foyer sind noch einige Schaukästen erhalten. Im Saal ist eine Zwischendecke eingezogen, im oberen Teil ist die Wandbespannung noch erhalten.
Quelle: Gießener Zeitung  18.1.2014
   
Bilder von 2014

Vielen Dank an Peter Wörner für die Bilder

zurück zur Liste Hessen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 07.02.2019