LICHTBURG

Köln - Kalk (Nordrhein-Westfalen), Kalker Hauptstr. 122

eröffnet: 1935 - 25.01.1950 (Wiedereröffnung)
geschlossen: 1958
Sitzplätze: 1047 (1936) - 1046 (1950/1059)
Architekt: Karl Ritzdorf - Ewald Höffgen (Wiederaufbau 1949)
Betreiber:
Wilhhelm Fink
Ludwig Laniado
1935-1944
1950-1958
                                             

1935 eröffnete das rechtsrheinische Großkino erstmals seine Pforten.
Nach der Zerstörung im Krieg entstand das Kino mit ähnlichen Dimensionen 1949 neu und konnte 1950 eingeweiht werden.
Die geräumige Vorhalle wies zwei Kassen auf. Das Rangtheater hatte Logen mit Einzelsitzen und eine geräumige Bühne, die auch andere Veranstaltungen ermöglichte. Die technische Einrichtung bestand aus zwei Bauer B9-Maschinen, Eurodyn-Doppelton-Apparatur, Klangfilm-Gleichrichter für Bogenlampen und Kühlgebläse. Zur Wiedereröffnung lief der Film "Der Bagnosträfling". W5009
Schon sehr früh - wohl auch wegen seiner für ein Vorortkino enormen Größe – schloss das Kino und machte Platz für einen "Kaufhof"
.
weitere Informationen hier.

zurück zur Köln-Liste

zurück zur Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 22.06.2019