POLLER  LICHTSPIELE

Köln - Poll (Nordrhein-Westfalen), Salmstr. 92

eröffnet: 17.09.1936 / 25.11.1949
geschlossen: ca. 1964
Sitzplätze: 314 (1937) - 298 (1940) - 330 (1950) - 322 (1958)
Architekt:
Betreiber:
Wilhelm Weiler
Josef Grohe u. Marg. Müller
1936-ca.1944
1949-
Kinoname:Monopol-Theater        
neuer Kinoname: Poller Lichtspiele                                                        

Anstelle des im Krieg zerstörten "Monopopl-Theaters"  errichtete Frau Müller zusammen mit dem erfahrenen Kinobetreibers Josef Grohe, der bereits das "U.T." in Nippes, die "LSD" Zollstoch, das "Volkskino" in Ehrenfeld, den "Filmpalast" Horrem sowiedie "Wahner Lichtspiele" betrieb, ein neues Kino an gleicher Stelle. Eröffnungsfilm war "Verspieltes Leben". Grohe zog sich 1958 zurück und Frau Müller, nach dem Buch "Kino in Köln" seine Lenebsgefährtin,  leitete das Kino noch einige Jahre alleine, ehe es um 1964 schloß.

zurück zur Köln-Liste

zurück zur Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite