TIVOLI

Könnern (Sachsen-Anhalt), Magdeburger Str. 9d

eröffnet: 25.10.1935
geschlossen: Ende 80er
Sitzplätze: 320 (1940)
Architekt:  
Betreiber: Kurt Hoffmann                         1935-1948

Bauherr der Lichtspiele war Kurt Hoffmann. 1935 ließ er die Tivoli-Lichtspiele durch die Baufirma Fritz Krähe errichten. Schon vorher wurden in Könnern in der Gaststätte "Goldener Ring" und im Schützenhaus (heutiges Kulturhaus) Filme gezeigt. Bis Ende der 50er Jahre konnte sich das Könneraner Kino nicht über Besuchermangel beklagen. Für Kinobesitzer Hoffmann kam bereits im Sommer 1948 das Aus. Noch unter sowjetischer Besatzung wurde er vom Rat des Saalkreises enteignet. Danach blieb er noch zwei Monate lang Geschäftsführer des Lichtspielhauses, bevor er endgültig entlassen wurde und Hausverbot erhielt. Nach dem Krieg wurden im Könneraner Kino nicht nur Filme vorgeführt. Man nutzte es auch für andere Veranstaltungen. So bot die Könneraner Kulturgruppe 1946 im Kinosaal unter dem Titel "Ein bunter Blütenstrauß" ein Unterhaltungsprogramm. Etwa ab 1960 ging es bergab. Das Fernsehen hielt mehr und mehr Zuschauer von der Leinwand fern. In den 60er und 70er Jahren diente das Lichtspielhaus immer häufiger der politischen Propaganda. Schulen und Betriebe wurden zur Schulung ins Kino geführt.

Nach der Schließung Ende der 80er Jahre hatte sich der Zustand des Gebäudes verschlechtert. Während der Wende wurden die Tivoli-Lichtspiele durch Vandalismus schwer beschädigt. Die Stühle, die Projektoren und sogar der Fußboden des vorher von den Bezirkslichtspielen Halle betriebenen Kinos wurden herausgerissen. 1990 versuchten einige Könneraner den Niedergang des Lichtspielhauses aufzuhalten. Unter dem Motto "Rettet unser Kino" veranstalteten sie eine kleine Demonstration und riefen zu einer Kinobesetzung auf.

Verena Rapp als Erbin der Tivoli-Lichtspiele und Tochter der damaligen Eigentümerin Lieslotte Rapp, hatte kein Interesse am Kino selbst. Das Kino wurde damals von der Treuhand verwaltet. Zuletzt sei geplant gewesen, in den Tivoli-Lichtspielen ein Möbelhaus unterzubringen. Dieses Vorhaben lehnte die Stadt Könnern jedoch ab.

Quelle: mz-web 19.08.1994

 
 
 
 
 

Bilder von ca. 1990

Vielen Dank an Stefan Scholz für die Bilder

zurück zur Liste Sachsen-Anhalt

zurück zur Startseite