TURM - LICHTSPIELE

Laatzen (Niedersachsen), Hildesheimer Str. 42

eröffnet: 1926
geschlossen: 1960
Sitzplätze: 400 (1930/1940) - 285 (1950) - 473 (1952/1960)
Architekt: Fr. Scheele, Hannover (Wiederaufbau 1951)
Betreiber:
Ernst Stamme
Erike Stamme, später Brauer
1926-1950
1951-1960

Das 1926 gegründete Lichtspielhaus wurde 1943 zerstört. Nach dem Krieg scheint es einen Behelfsbau gegeben zu haben, jedenfalls ist das Kino in den Adressbüchern mit verminderter Sitzplatzzahl erwähnt.
Auf den Grundmauern des alten Kinos konnte Frau Erika Stamme das unter der Bauleitung des Architekten BDA Fr. Scheele, Hannover, wiedererstandene Theater zum Jahreswechsel 1951/1952 der Öffentlichkeit übergeben. Der hellgetönte Vorraum des Theaters machte einen geschmackvollen Eindruck, der beige gehaltene Zuschauerraum fasste 473 Besucher, die Platzzahl konnte durch weiteren Ausbau bei Bedarf erhöht werden. Aus akustischen Gründen waren die Wände mit plastischem Anstrich versehen, die Decke bestand aus Akustikplatten. Die Bühne war 5 m tief, das Gestühl war schachbrettartig aufgestellt. Die technische Einrichtung bestand aus einer Ernemann- und eine Bauer-Maschine mit einer Klangfilm-Eurodynanlage. W5109
Das Kino wurde 1960 geschlossen. Auf meiner Liste stand es unter "Roland-Lichtspiele" gelistet, bei meiner jetzigen Recherche begegnete mir der Namen allerdings nicht mehr. Wo hatte ich das bloß her?


zurück zur Liste Niedersachsen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 09.11.2018