BROADWAY

Landstuhl (Rheinland-Pfalz) , Kaiserstr. 18

eröffnet: 1919
geschlossen: 2007
Sitzplätze: 250 (1924) - 450 (1930) - 500 (1940/1978) - 249 (1992/2005)
Architekt:  
Betreiber: Ernst Pfeiffer                        1919-mind. 1926    Kinoname: Saalbau
Marie Sophie Einig               mind. 1928-1935
Theo Preiß                          1935 -1968
Hans Razen, Kaiserslautern  15.10.1968-1976  E6890
Liselotte Immel                    1976 -1981                      neuer Kinoname nach 1980: Broadway  
Ernst & Ingrid Pleusch         1982-mind.1986
Ernst Pleusch &  Renate Goldhammer 1991
Ernst Pleusch                       2005

Bereits seit 1919 wurden im "Saalbau" (der Name deutet auf eine vorangegangene Nutzung hin) Filme gezeigt.

1954 wurde Landstuhl durch eine Reihe von Bränden geängstigt, deren Ursache noch unbekannt gebliebenwar. Als Objekt Nr. 5 brannten am 29. April die 500 Besucher fassenden Saalbau-Lichtspiele ab, die seit 19 Jahren im Besitz der Familie Preiß war. Die Abendvorstellung um 21:00 hatte an einem Donnerstag vor dicht besetztem Hause begonnen. Als die Wochenschau bereits gelaufen war und der Kulturfilm begonnen hatte, stürzten Nachbarn mit dem Ruf „Aus dem Dachstuhl schlagen Flammen!" in das Kinobüro. Preiß ließ sofort die Vorstellung abbrechen. Es gelang ihm, während sich die Flammen in den Zuschauerraum durchfraßen, das Kino ohne jede Panik und ohne gesundheitliche Beeinträchtigung eines Besuchers zu räumen. Das Feuer griff rasend schnell um sich und zerstörte den ganzen Saal. Die Ortsfeuerwehr konnte, verstärkt durch amerikanische Löschkommandos, den Vorführraum mit den gesamten Apparaturen retten. Die Polizei vermutete Brandstiftung. Der Schaden wurde auf etwa 200 000 DM geschätzt. Das Kino wurde danach unverzüglich wieder aufgebaut. N5439
Über dem neuen, 500 Personen fassenden Zuschauerraum schwebte eine Hängedecke mit indirekter Beleuchtung. In der Vorführkabine standen Maschinen Bauer B 12-Maschinen. Während anfangs auf Breitwand projiziert wurde, lagen bereits die Planung für eine CinemaScope-Installation vor.  N5506

1985 eröffnete Familie Pleusch - auch familiär die Nachfolger von Familie Immel -   einen Neubau mit vier Kinosälen nahe der Basis Ramstein, den sie ebenfalls Broadway nannten, was etwas verwirrend war. Das Traditionskino bespielten sie aber immerhin noch bis 2007.

           
Broadway um 2005


Gasthaus Saalbau mit Eingang zum Kino um 1940 (Bildquelle: Postkarte)

Saal 1955 (Bildquelle: Der Neue Film 5/1955)

zurück zur Liste Rheinland-Pfalz

 zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 30.11.2020