ASTORIA

Langelsheim (Niedersachsen), August-Grothehenne-Str. 1   

eröffnet: 1954
geschlossen: 1966
Sitzplätze: 464 (1954) - 460 (1957/1967)
Architekt:
Betreiber:  Friedrich Sander                       1954-1966

Theaterbesitzer Friedrich Sander, der bereits mehrere Kinos in Bad Grund, Salzgitter und  Wildemann betrieb, eröffnete Ende 1954 ein zweites Filmtheater (zusätzlich zu seiner "Filmbühne") in Langelsheim. Das "Astoria" lag im Zentrum der Stadt. Eine Freitreppe führte in die geräumige Vorhalle. Der Zuschauerraum erhielt durch blaue Kunststoffbespannung mit dunkler Holztäfelung und rotgepolsterten Sesseln eine behagliche Atmosphäre. Ein goldfarbener Vorhang verdeckte die 8m breite Leinwand. Das Kino war bereits für die Vorführung von CinemaScope- und Breitwandfilmen ausgerüstet. E5451
Das Langelsheimer Kino spielte bis 1966 und wird seitdem als Schallplatenunterhaltungsbar "Beat-Club" genutzt.

       

Vielen Dank an Stefan Scholz die Bilder von 2016 und die Informationen.

zurück zur Liste Niedersachsen

zurück zur Startseite