LICHTBURG

Langen (Hessen), Bahnstr. 73b

eröffnet: Anfang 1950
geschlossen: in Betrieb
Sitzplätze: 500 (1952/1970) - 254/136 (1978) - 130/46/23 (2018)
Architekt:
Betreiber:
J. Harnisch, Axt & Wilhelm, Frankfurt
Rita Weber
Rolf Theile FT
Hans-Jürgen Jochum
Jürgen Seebacher
Bruno Ugazio
1950-ca.1965
ca.1966-1980
1981-1995
1996-2005
200628.08.2013
seit 31.10.2013
                                                                                                        

Anfang 1950 eröffnete die "Lichtburg" als drittes Filmtheater Langens, Der Neubau: war „nach modernsten architektonischen und künstlerischen Gesichtspunkten errichtet.. Die Eröffnung fand vor geladenen Gästen statt, ihnen führte Direktor Harnisch „Hallo Janin“ vor, ein 1939 gedrehtes Werk mit Marika Rökk und Johannes Heesters in den Hauptrollen.
Quelle: OP-online
Ende der 70er wurde der Saal geteilt. 1913 kündigte Betreiber Jürgen Seebacher die endgültige Schließung des Kino an, was sich aber dank des Engagements von Bruno Ugazio dann doch nur auf eine zweimonatige Schließung reduzierte. In der Folge wurde ein dritter Saal eingebaut.


Foto von 2011

zurück zur Hessen-Liste

zurück zur Startseite