FILMPALAST

Lindau (Bayern), Zeppelinstr. 6

eröffnet: 10.12.1938
geschlossen: April 2014
Sitzplätze: 686 (1940) - 700 (1950/1962) - 415 (1967/1991) - 241 (2008/2014)
Architekt: Arthur Wander, Bregenz
Betreiber: Karl-Ludwig Haug                                1938-ca.1945
Frau Dir. Siemund                                 1949
Karl-Ludwig Haug,später Ludwig Haug 1950-mind.1967
Walter Mayora                                     mind.1979-1985
Peter Basman                                       1985-2014

Das einstmals repräsentative Gebäude in Bahnhofsnähe wurde im Winter 1938 eingeweiht. Mit 700 Sitzplätzen, davon 50 als Logen, einer modernen Raumbe- und Entlüftung sowie tausend elektrischen 15-Watt-Glühbirnen bot es reichlich Platz. Zusätzlich sollten darin Kundgebungen und Theateraufführungen stattfinden, wozu vor der Leinwand ein Bühnenvorbau mit Scheinwerferbeleuchtung, ein Orchestergraben sowie hinter der Bühne ein Umkleide und Schminkraum errichtet worden waren.

Im Zeichen des allgemeinen Zuschauerschwunds entschloß man 1966, den Kinobetrieb nur noch im abgetrennten Balkon weiterzubetreiben, während im Erdgeschoß  ein Lebensmittelmarkt einzog, der später von einem für seine grelle Außenwerbung berüchtigten Textildiscounter abgelöst wurde.

Der verbliebene Kinoeingang wurde zu Beginn der 2000er-Jahre nach Süden verlegt und anstelle der ursprünglichen Arkaden der Kinoeingangshalle Platz für ein Bistro geschaffen.

2014 gingen dann die Lichter endgültig aus.

Einen Artikel können Sie hier lesen.

     
Bilder vom Oktober 2010

zurück zur Liste Bayern

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung 

Datum der Erstellung/letztes Update: 25.12.2020