GLORIA

Ludwigshafen - Friesenheim(Rheinland-Pfalz) , Robert-Bosch-Str. 174

eröffnet: 23.12.1955
geschlossen: 1968 (als reines Kino)
Sitzplätze: 546 (1958) - 399 (1967)
Architekt: Kurt Latteyer & Koch
Betreiber: Familie Mücklich                            1955-1968
Bernd Griesheimer, Lampertheim    1968-mind.1971

    Familie Mücklich, die bereits zwei Kinos in Ludwigshafen betrieb, errichtete 1955 diesen Neubau , der das zu klein gewordene "Metropol" ersetzen sollte. Die Leinwandgröße betrug 11x4,5 m. Eröffnungsfilm war "Der schweigende Engel" mit Christine Kaufmann.

    Im Programm standen meist deutsche (Heimat-)filme, aber wochentags lief auch eine anspruchsvollere "Filmauslese". Einen kleinen Zwischenfall gab es anläßlich der Aufführung des Films "Die Sünderin" mit Hildegard Knef, als der örtliche Pfarrer sich vorm Kino plazierte und die Gäste eindringlich vor dem Besuch warnte. Zu dumm dass er selbst in der Innenstadt beim Betreten eines Filmtheaters, welches den gleichen Film zeigte, gesehen wurde .

   1968 gab Familie Mücklich auf und verpachtete das Theater. Auch nach der Umwandlung in die Discothek "El Toro-Kinotanzbar" wurden noch Filme gezeigt .Später fungiere hier die Discothek "Sounds". Sie galt als Drogenumschlagplatz und hatte erhebliche Probleme mit den Anwohnern. Mitte der 80er -Jahre wurde das Gebäude aufgestockt und ein Supermarkt eingebaut .

 
                                                      ehemaliges Gloria 2003

Vielen Dank an Martin Mücklich für das obere Bild und die Informationen                                                                                  

zurück zur Liste Rheinland-Pfalz

zurück zur Startseite