PFALZBAU

Ludwigshafen (Rheinland-Pfalz) , Berliner Platz 1

eröffnet: 1928
geschlossen: 29.9.1969
Sitzplätze: 1347 (1930) - 600 (1953)
Architekt: Latteyer & Schneider (1928) Reisinger (Wiederaufbau
Betreiber: Ufa                                          1928-1943                      Kinoname: Ufa im Pfalzbau

Merkur FTB , Frankfurt           1953-1966                      Neuer Kinoname: Pfalzbau - Filmtheater

Spickert & Wawersig               1967-1969

Das neue Kino- und Theaterzentrum wurde im Herbst 1928 nach einer kurzen Bauzeit von siebeneinhalb Monaten eingeweiht.Der spätere "Berliner Platz" wurde hierfür völlig neu gestaltet - der bisherige Lokalbahnhof wurde abgerissen und die Auffahrten zur Rheinbrücke neu gestaltet. Zusammen mit dem kurz zuvor eröffneten (und später ebenfalls von der "Ufa" übernommenem) "Rheingold" verfügte Ludwigshafen jetzt über 2 Großkinos.

Vom Foyer im Erdgeschoss betrat man den Kinosaal. Im Obergeschoss befanden sich ein Café und im 2. Obergeschoss der Konzertsaal. Eröffnungsfilm war "Heimweh". In der Folgezeit besuchten viele Filmgrößen - unter anderem Luis Trenker - den Filmpalast, dessen Vorführungen oft durch Bühnendarbietungen eingeleitet wurden. Jeden Donnerstag gab das Nationaltheater Mannheim Theatervorstellungen. Der damaligen Stadtverwaltung lag viel daran auch als Kulturstadt Beachtung zu finden, da vor der Pfalzbau-Einweihung nur wenige Kulturstätten in der schnell wachsenden Arbeiterstadt vorhanden waren. Das Motto lautete damals: Gearbeitet wird in Ludwigshafen und ausgegangen wird in Mannheim - aber so ähnlich ist es ja auch heute noch...

Am 5. September 1943 wurde beim bisher schwersten Fliegerangriff auch der "Pfalzbau" getroffen.

Schon im Herbst 1945 konnte das "Ufa im Pfalzbau" wiedereröffnet werden. Später nannte sich das Kino "Pfalzbau-Filmtheater" und wurde von den Merkur-FTB in Frankfurt geleitet. Der Saal war jetzt jedoch kleiner angelegt. Erst 1952 wurde der Pfalzbau endgültig wieder instandgesetzt. 1969 schloss der alte Pfalzbau und wurde abgerissen. Heute steht hier die "Tortenschachtel" - ein architektonisch recht interessantes Kaufhaus, dessen Zeit 2014 mit dem erneuten Abriss beendet war. Zur Zeit (2019) klafft hier eine Baulücke und es wird heftig über die Neubebauung diskutiert.

Der neue "Pfalzbau" wurde an anderer Stelle errichtet und beherbergte kein Kino mehr.

  Pfalzbau um 1930     Pfalzbau um 1930

  Pfalzbau während des Krieges

   Pfalzbau 1957     (Foto: Keipp Elektrobautechnik) 
                                             

      Pfalzbau 50er-Jahre                                            

                                           


Fotoquelle. Stadtarchiv Ludwigshafen

weitere Informationen im Buch "Lebende Bilder unserer Stadt" von Herbert Baum

zurück zur Liste Rheinland-Pfalz

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 05.11.2018