REX

Marburg (Hessen), Hauptstr. 22

eröffnet: 1953
geschlossen: 2000
Sitzplätze: 650 (1958) - 391/144 (1978/1997)
Architekt: Bartels & Schweizer, Braunschweig
Betreiber: Ce-Be  Gf: K. Closmann & F.W. Bröning, später Gerhard Closmann & Anneliese Brinkmann    1953-mind.1997

In dem aparten Foyer des neuen Theaters der Marburger Ce-Be-Betriebe, des Rex, sind auf der Tapete Willkommensgrüße in vielen Sprachen zu lesen: vom „Grüß Gott" bis zum „Bon jour". Lautsprecher versorgen die wartenden Besucher mit Musik.Das Parkett-Theater faßt 650 Plätze. Die linke Wand trägt einen Holzstäbchenbelag mit dreifacher Farbbeleuchtung. Eine 20 Meter breite Bühne ist für Cinemascope gerüstet. Zur Dampfung der Maschinengeräusche liegt der Bildwerferraum in eine Korkwanne gebettet (zwei Bauer B 12, ein Bauer-Dia-Projektor und Klangfilm-Verstärker). Nebst Klima-Anlage: eine Berieselungseinrichtung auf dem Dach. 
Quelle: Der neue Film 95/1953

In den 70ern kam dann das "Movie" als zweiter Saal dazu.

   
Rex 1999
Vielen Dank an Daniel Trollhagen für die Bilder

   
Rex in den 50ern
Vielen Dank an Peter Wörner für die Bilder

zurück zur Liste Hessen

zurück zur Startseite