KAMMER - LICHTSPIELE

Marburg (Hessen),  Steinweg 4

eröffnet: 1919
geschlossen: 31.07.2018
Sitzplätze: 200 (1920) 272/80 (1978) - 215/139/80 (2014)
Architekt: Dierschke & Schwedes (Einbau 1949)
Betreiber: Josef Closmann                                            1919-1920
geschlossen                                                  1921-1949
Hans Bulitta                                                  -mind.1970
Walter Ritter, Darmstadt                              mind.1978-1985                                                                                      
Gerhard Closmann & Hubert Hetsch            seit 1986

Bereits 1919 eröffnete Josef Closmann die „Kammerlichtspiele“ im damaligen Café Quentin. Mit Eröffnung des Union-Theaters ein Jahr später gab er kurz danach die Kammerlichtspiele wieder auf.
Erst nach dem 2. Weltkrieg wurde das Haus erneut als Kino genutzt. Der ursprüngliche  Raum wird dabei als "winkliger Versammlungsraum" geschildert. Das Kino verfügte über eine Schwerhörigenanlage, bei der sich die Zuschauer an der Kasse Kopfhörer aushändigen lassen konnten.
Später bot das Theater Arthaus-Kino in drei Sälen an. 2018 schloss der Komplex.
Einen Bericht über die Kinofamilie Closmann finden Sie
 hier.


Saal 1949 (Bildquelle: der Neue Film 4/1949)


Foto von 2016
Vielen Dank  an Gerhard Cloßmann für das Foto sowie an Peter Wörner für die Übermittlung

zurück zur Liste Hessen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 18.12.2018