FILMBÜHNE

Markkleeberg (Sachsen), Coburger Str. 88

eröffnet: ca. 1924
geschlossen: 1964
Sitzplätze: 250 (1925) - 180 (1938) - 334 (1948)
Architekt:
Betreiber:
Hugo Böhme, Leipzig-Volkmarsdorf
Emil Vogt, Leipzig-Connewitz
geschlossen
Erich Prause, Leipzig-Schleußig
Arthur Vietner, Leipzig
Felix Quarte, Leipzig
Anna Schramm
Hilde Eckstein, Leipzig
Anna Schramm
Hermann Brehme
geschlossen
Wilhelm Bertold
1924
1925
1926
1927-1928
1929
1930
1931
1932
1933
mind.1936--1938
1939-1946
1946-1949
Kinoname: Lichtspiele Gautzsch  

neuer Kinoname: Stern-Lichtspiele

neuer Kinoname: U.T.-Lichtspiele






neuer Kinoname: Filmbühne

Schon vor dem 2. Weltkrieg fand im Gasthof ein regelmäßiger Kinobetrieb statt. 1946 wurde der "Alte Gasthof" umgebaut und das Kino eingerichtet. Eröffnungsfilm war "Romanze in Moll". Betreiber Wilhelm Bertold hatte nicht lange Freude an seinem Lichtspielhaus.Schon 1949 wurde es dem volkseigenen Lichtspielbetrieb eingegliedert. Herr Bertold, ein gelernter Schauspieler, siedelte danach an den Bodenseee um.
1963 wurde der Saal nochmals modernisiert und eine CinemaScope-Bildwand integriert, doch schon ein Jahr später stellte das Kino seinen Betrieb ein. Danach diente es zunächst als Schulaula, dann als Sporthalle, ehe es 2001 abgerissen wurde. Das Grundstück dient jetzt als Parkplatz.

Ansicht Ende der 40er-Jahre


Vielen Dank an Michael Zock für das Bild und die Informationen

zurück zur Liste Sachsen

zurück zur Startseite