CAPITOL

Meißen - Cölln (Sachsen), Dredner Str. 9

eröffnet: Frühjahr 1920 - April 1930
geschlossen: 1931
Sitzplätze: 839 (1930)
Architekt: Rühle
Betreiber:
Oswald Nweumann
Hans Dietrich von Horn
1920
1930
Kinoname: Palast-Theater                                           
neuer Kinoname: Capitol    


An dieser Stelle gab es drei Anläufe für ein Kino: 1920 wurde im "Hamburger Hof" ein Lichtspieltheater mit dem Namen "Palast-Theater" gegründet. Betreiber war Oswald Nweumann. Es scheint sich nur kurz gehalten zu heben, jedenfalls tauchte es nie in den Branchenadressbüchern auf.  L2035+47
1930 dann der nächste Versuch, nachdem mit dem Bau schon 1928 begonnen wurde. Im schon vorhandenen Saal wurde eine Empore eingebaut. Hans Dietrich von Horn führte das vierte Meissener Kino zusammen mit Oberspielleiter Fritz Schäfer. Vielleicht war die Lage am anderen Elbufer nicht so günstig, denn auch jetzt war nach circa einem Jahr schon wieder Schluss.  K3090
Anschließend wurde der Saal für Veranstaltungen genutzt.
Die Fuchs-Filmtheaterbetriebe planten für 1997 die Eröffnung eines Kinocenters in diesem Gebäude, das Projekt wurde jedoch nie verwirklicht. Das Haus wurde zu einem typischen Beispiel für "Lost Places". Weitere Bilder hier.

zurück zur Liste Sachsen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 19.02.2021