LÖWENHOF - LICHTSPIELE

Mülheim an der Ruhr, Eppinghofer Str. 41

eröffnet: 1921
geschlossen: ca.1980
Sitzplätze: 368 (1931) - 360 (1978)
Architekt: Hanns Rüttgers (Renovierung 1952)
Betreiber:
Verrier
Kurt Rädler, Essen
Familie Levi
Max & Sofie Uhle
UKA FTB, Düsseldorf
-1927
1927
1928-1931
1932-1972
1972-ca.1980
  


Ab 1921 wurden im schon bestehenden Etablissement "Löwenhof" immer wieder Filmvorstellungen gegeben, ehe man ab 1927 als "echtes" Kino den Film als Hauptattraktion präsentierte. Es gab aber immer noch Bühnenschauen. Insbesondere nach dem wiederaufbau Ende der 1940er-Jahre lag der Schwerpunkt mangels anderer Lokalitäten in der schwer beschädigten Innenstadt auf Theatervorstellungen.

1952 erfolgte der Neueinbau von zwei Bauer-B-12-Projektoren, außerdem einer Eurodyn „G"-Anlage mit zwei Hauptverstärkern, zwei Messfeldern, zwei Tonlampengleichrichtern, zwei Erregergleichrichtern, Tonabnehmeranpassungsglied und einer großen Lautsprecherkombination mit Exponentialrichtern.  W5213

Ende 1953 wurde das Rangtheater renoviert. Die gepolsterten Wände waren von der Decke bis zum Boden mit grünem Kunstleder überzogen, das mit Zierknöpfen rautenförmig abgeheftet war. Der neue Paradevorhang war aus goldfarbenem Velvet. Auch eine Hochpolsterbestuhlung mit braunem Cordbezug wurde montiert.  In den Deckenhohlen leuchtete ein breiter Silberstreifen, indirekt erhellt von langgezogenen Neonröhren. Beim Übergang zu den Varieté-Darbietungen zeigte sich eine neue Errungenschaft der Farbentechnik: Die Neonröhren erkalteten und in den seitlichen Deckenflächen leuchteten bunte Mosaiken auf. W5303 N5330

Der Löwenhof  stagnierte in den 1960er Jahren und erlebte seinen Niedergang - wie so viele andere Kinos auch - in den 1970er Jahren. 1972 gab Max Uhle auf und verkaufte den Löwenhof. Doch auch der neue Betreiber konnte an die alten Zeiten nicht mehr anknüpfen. Ende der 1970er Jahre wurde der Betrieb eingestellt. Da das Gebäude der Neuplanung der Innenstadt im Weg stand, wurde es 1980 abgerissen.


Einen ausführlichen Artikel über das Kino können Sie hier lesen. Ein historisches Foto finden Sie hier.

zurück zur Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 01.03.2021