ODEON

Mülheim - Styrum (Nordrhein-Westfalen), Oberhausener Str. 146/148

eröffnet: 09.10.1936 - 1955 (Wiedereröffnung)
geschlossen: zwischen 1962 und 1964
Sitzplätze: 565 (1938) - 592 (1955) - 594 (1962)
Architekt: Hanns Rüttgers (Wiederaufbau 1954)
Betreiber:
Breker & Co, Essen
Max Alberts, Würzburg - später Düsseldorf
Hubert Homberg
Wolfgang Blinn, Gf: Rudolf Homberg
Theresia Stolte
1936
1937-mind.1942
1955-1958
1959
1960-mind.1961
                                                                              


Das 1936 gegründete Kino im Mülheimer Stadtteil Styrum fiel inder Nacht vom 22. auf 23.Juni 1943 dem Bombenkrieg zum Opfer. Es dauerte 12 Jahre, ehe das Haus neu aufgebaut wurde. Die Hausnummer änderte sich, es ist also nicht klar, ob der Nachkriegsbau exakt an der gleichen Stelle wie der Vorgängerbau lag.
Betreiber des wiederaufgebauten Kinos war Robert Homberg aus Oberhausen, der auch schon das Styrumer "Viktoria" leitete. Das Parkett-Theaters verfügte auch über eine Mehrzweck-Bühne. N5466
Schon Anfang der 60er-Jahre war Styrum kinofreies Gebiet, was für einen doch gar nicht so kleinen Stadtteil sehr früh war.


Ansicht 2018

zurück zur Liste Nordrhein-Westfalen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 28.01.2020