FILMCASINO

München (Bayern) , Odeonsplatz 8

eröffnet: 1951
geschlossen: Juni 2011
Sitzplätze: 364(1951) - 317 (1958 -1997) - 351 (2006)
Architekt: Paul Stöhrer, Stuttgart
Betreiber: Lonny van Laak                                   1951-1955
Schneider & Co , Studio FT GmbH     1956-1996
Gut Licht, Gut Ton und volle Kassen    1997-2010

Die erfahrene Kinobesitzerin Lonny van Laak entwickelte hier mit einer Mischung von Bar, Cafe und Filmtheater ein für diese Zeit neuartiges Konzept.

In der Halle - durch die man vom Odeonsplatz in den Hofgarten hineinsieht - lag ein Club- und Restaurationsbetrieb mit einer davon getrennten Bar. Sie war umgeben von einer Empore, auf der die Tische des Cafes standen. Der Theatersaal war im ersten Stock untergebracht und besass auch eine Bühne. Die Wandverkleidungen konnten zurückgeschoben werden, so dass der Blick durch die Fenster möglich war. Auch die Bestuhlung konnte entfernt werden, um andere Veranstaltungen zu ermöglichen.

Das Kino zeigte von Anfang an anspruchsvolle Filme - zur Eröffnung Hoffmanns Erzählungen", gefolgt von "All about Eve" und "Born Yesterday".

Im Juni 2011 wurde das schöne Kino geschlossen und durch Event-Gastronomie gleichen Namens ersetzt. Zuvor hatte es ein Jahr lang nochmals einen neuen Pächter, dessen Namen ich nicht recherchieren konnte.

Weitere Infos und Bilder hier


Filmcasino 2004

         

      
Innenaufnahmen von 2007

zurück zur München-Liste

zurück zur Liste Bayern

zurück zur Startseite