ARRI

München (Bayern) , Türkenstr. 91

eröffnet: 1958
geschlossen: in Betrieb
Sitzplätze: 485 (1958) - 360 (1986) - 353 (2007)
Architekt:  
Betreiber: Rudolf Englberth                                                             1958-mind.1967

NEF - Diffusion                                                              mind.1979-mind.1983

Theo Hintz / Futura                                                         mind.1986-

Internationale Münchner Filmwochen GmbH                   1987-mind.1991

Constantin - Film                                                            1997

SOB - FT  (Peter Sehr, Christoph Ott, Nina Becker)      2001

SOH - FT                                                                      2013

Das "Arri" erhielt seinen Namen durch die durch ihre Filmkameras weltweit bekannte Firma ARRI (Arnold&Richter), auf deren Betriebsgelände das Kino erbaut wurde. Der Saal ist multifunktional nutzbar, z.B. als TV-Studio. Abends werden dann Publikumsvorstellungen gegeben. Meistens sind anspruchsvollere deutsche Filme terminiert, so startete z.B. der Film "Männer" in den 80ern hier seinen Siegeszug durch Deutschland. Damals wurde auch das Foyer vergrössert und erhielt sein heutiges modernes Gesicht. Sofort ins Auge sticht die grosse Marmorbar.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bilder 2007

zurück zur München-Liste

zurück zur Liste Bayern

zurück zur Startseite