BALI

München - Berg am Laim (Bayern), Kreillerstr. 22

eröffnet: 27.01.1950
geschlossen: 30.06.1964
Sitzplätze: 6ßß (1950/1960)
Architekt: Konrad Stierhof
Betreiber:
Franz Schnellinger
Kurt Anders & Heinrich Schneider
1950-1960
1960-1964
                                                           

Als einziges Kino im Stadtteil Berg am Laim eröffnete das "Filmtheater Berg am Laim" Anfang 1950 seine Pforten. Die Aussenfassade des Gebäudeswies eine wirkunsvolle Neonbeleuchtung auf.Der schallschluckende Innenputz "Novolan" wurde im Zuschauerraum verwendet. Er sollte das sogenannte Hängenbleiben oder Rollen des Schalls verhindern.  Die Beleuchtung erfolgte durch verdeckt angebrachte Leuchtstoffröhren. Ein im Saal eingebauter Lautstärkenregler sorgte für gleichbleibende Tonstärke. Im Vorführraum standen Ernemann-Projektoren. Eröffnungsfilm war "Jede Frau hat ein süßes Geheimnis" mit Johannes Heesters - ein Film, der bereits 1939 gedreht wurde. W5005
In den letzten Jahren erfolgte nochmals eine Umbenennung des Kinos in "Bali", was hier nicht  "Bahnhofs-Lichtspiele" hieß, sondern für "Berg am Laim - Lichtspiele" atand.
Von 1975 bis 2000 befand sich in den Räumlichkeiten das "Arco-Tonstudio". Mittlerweile ist das Gebäude abgerissen.

zurück zur München-Liste

zurück zur Liste Bayern

zurück zur Startseite