ROMAN  FILM-PALAST

München (Bayern), Romanplatz 10

eröffnet: 04.03.1950
geschlossen: 30.06.1960
Sitzplätze: 667 (1950/1960)
Architekt: Steindl & Co., Elsishaus (Innenaustattung)
Betreiber: Maria & Ludwig Adam                 1950-1951
Lorenz Schwarz & Karl Etzel        1951-1954
Luigi & Anneli Caldeari                 1.6.1954-28.2.1956  N5422
J. u. C. Schrimpf                           1.3.1956-1960

Der "Roman Film-Palast" war das 80. Nachkrigskino in München und der einzige neue Kinobau Nymphenburgs nach 1945.
Durch die in moderner Marmortäfelung gehaltene Kassenhalle und das in hellem Holz eingerichtete Foyer kam man in den Zuschauerraum. Die zarte Farbgebung des Innenraums erfuhr eine Belebung durch moderne Fresken (L. Mehl, Augsburg) zu beider Seiten der geräumigen Bühne, die einen hellroten Samtvorhang hatte. Die "Roman-Lichtspiele", wie sie anfangs offiziell hießen, waren ein reines Parterretheater, nur an der Rückwand war eine breite, leicht erhöhte Loge vorgesehen, deren Sitze mit rotem Kord hochgezogen waren . Eröffnungsfilm war "Große Freiheit Nr. 7". N5011+E5008
Im vorzüglichen Buch "Neue Paradiese für Kinosüchtige" erfährt man, dass die frühe Schließung 1960 keinesfalls wegen Zuschauermangel zustande kam, sondern die damaligen Angebote der Supermarktketten finanziell so attraktiv waren, das nur "echte Kinobetreiber mit Herzblut" der Verlockung des sichereren Geldes widerstehen konnten...

zurück zur München-Liste

zurück zur Liste Bayern

zurück zur Startseite