ALHAMBRA

Mutterstadt (Rheinland-Pfalz), Fußgönheimer Str. 11

eröffnet: 1924
geschlossen: Anfang 70er
Sitzplätze: 300 (1924) - 200 (1930) - 150 (1935) - 258 (1947) - 249 (1958)
Architekt:  
Betreiber: Andreas Reimer                                      1924                        Kinoname: Lichtspielhaus

Max Goldschmidt, Kirchheimbolanden    1930

Hansjoachim Adam                                 1935                       neuer Kinoname: Alhambra

Christian Benra                                        mind.1953-Anfang 70er

Schon 1924 wurden in dem kleinen Saal am Wochenende Filme gezeigt. Nach dem Krieg betrieb Christian Benra, der in der Umgebung viele Lichtspieltheater besass, das Haus als Vollzeitkino. Es hielt sich bis Anfang der 70er-Jahre und wich dann einem Schulneubau.

Ein Bild des "Alhambra" sehen Sie hier

zurück zur Liste Rheinland-Pfalz

zurück zur Startseite