ATLANTIK

Nürnberg (Bayern), Karolinenstr. 

eröffnet: 12.12.1951
geschlossen: 31.03.1999
Sitzplätze: 1155 (1955/1967) 425/275/150/100/59 (1978) - 425/256/160/104/59/61/08/100 (1994)
Architekt: Paul Bode, Kassel & Franz Reichel, Nürnberg
Betreiber:
Friedrich u. Walter Jung
Ufa
1951-1968
1969-1999
                                                   

Der „Atlantik-Palast", damals Nürnbergs größtes und modernstes Lichtspieltheater, eröffnete im Dezember 1951seine Pforten. Das Theater wies 1200 hochgepolsterte Sitzplätze auf. Für die architektonische Gestaltung zeichnen die Architekten Paul Bode, Kassel und Franz Reichel, Nürnberg. Bauherr war die Grundstückverwaltung Strauß, Inhaber und Leiter die bewährten Theaterfachleute Friedrich und Walter Jung, die zuvor schon in der Rhein-Main-Region tätig waren.
Das neue, von einer breiten Ladenstraße umgebene Haus mit seinem ellipsenförmigen Grundriß von den bisher bekannten Formen ab. Ein fufeisenförmig angeordneter Rang, der in seinen beiden nach Vorne abfallenden Ausläufern bis zur Bühnenfront reichte, sowie die Bildfläche mit den Ausmaßen 6x8 m gewährten von jedem Sitz beste Sichtmöglichkeit. Durch entsprechende Anordnung des Bildwerferraumes war es möglich, den in drei Variationen bekannten plastischen Film sofort zu übernehmen. Die als Abendhimmel sich über dem Zuschauerraum spannende Decke, erweckt beim Verlöschen des Lichtes den Eindruck einer, mit dem menschlichen Auge nicht mehr meßbaren Höhe.
Zwei Ernemann-X-Projektoren und eine Uniphon-Tonanlage mit 16 Lautsprechern hinter der Leinwand garantieren beste Bild- und Tonwiedergabe.
Eröffnungsfilm war der bayrische Heimatfilm "Der letzzte Schuß".  W5203 N5163
Einen Artikel über die ganze Geschichte des Kino finden Sie auf nuernberginfos.de

Saal 1954(Bildquelle: DerNeue Film)

zurück zur Liste Nürnberg

zurück zur Startseite