BIEBERBAU - LICHTSPIELE

Nürnberg (Bayern), Sulzbacher Str. 80

eröffnet: 1950
geschlossen: 1971
Sitzplätze: 590 (1950) -  300 (1962/1967)
Architekt: Chr. G. Stamm
Betreiber:
Johann u. Karl Bieber
Karl Bieber
1950-1956
1957-mind.1967
                                                                       

1950 wurden nach fünfmonatiger Bauzeit die "Bieber-Lichtspiele" in Nürnberg eröffnet. Das von den Gebrüdern Bieber, deren Vater bereits 1913 sein ersters Filmtheater in der Nähe Nürnbergs erbaute, geschaffene neue Filmtheater bot 380 Besuchern teils auf  Klappstühlen, teils auf gepolsterten Sitzen, die einen für die 50er-Jahre weiten Reihenabstand hatten (auf dem Balkon fast 1m). Moderne Tonregulierungsanlagen, Akustikplattenverkleidung der Wände und der Decke sorgten für guten Ton ohne Nachhall. Der Schwerpunkt lag auf deutschen Filmen. Zur Eröffnung zeigte man "Das unsterbliche Anlitz". N5013
Zehn Jahre später musste verkleinert und in die erste Etage ausgewichen werden, und ein weiteres Jahrzehnt später schlossen sich die Türen für immer – zu wenig Zuschauer. Seit 2003 gibt die türkische Theatertruppe „Objektif Sahne“ im Bieberbau den Ton und sorgt endlich wieder für volle Säle.

Im ehemaligen Kinogebäude gastierte auch schon das Mobile Kino.
Hier das Gebäude auf Streetview

zurück zur Liste Nürnberg

zurück zur Liste Bayern

zurück zur Startseite