STAUFEN - THEATER

Oberstaufen (Bayern), Hugo-von-Königsegg-Str. 18 

eröffnet: 1951
geschlossen: 28.02.2009
Sitzplätze: 394 (1951/1990) - 195 (2005)
Architekt: Kar] Säur, Sonthofen
Betreiber:
Paula Götschelt
Hans & Rosa Baumgärtner
Daniela Höger
1951-ca.1954
ca.1955-2007
2008-2009
                                                                     

Das neue Staufen-Theater in Oberstaufen im Allgäu präsentierte sich seinen Gästen ab 1951 ein schmuckes Haus der Unterhaltung und Entspannung, nachdem der Ort zuvor nur durch Wanderkinos kinematographisch versorgt wurde. Das schwäbische Landesschauspiel Memmingen nutzte das Haus auch für Theaterauflührungen, des weiteren waren auch Konzertvorstellungen und Ausstellungen möglich. Im Vorführraum standen zwei Ernemann VII-B Maschinen. Kurt Götschelt, der Initiator des Neubaus starb am Tag vor dem Richtfest, so daß seine Frau Paula Götschelt das Haus führte. Die Kellerräume wurden zu einem Sauna-Bad ausgebaut, in dem auch Heilbäder verabreicht wurden. N5113
Bis zuletzt verfügte das Kino verfügt über einen Bauer U2 Projektor, der auch 70 mm abspielen konnte.
Am 20. April 2008 wurde das Kino nach einer umfangreichen Renovierung unter neuer Leitung wieder eröffnet, brannte aber 2009 völlig ab.Im April 2009 eröffneten die Betreiber einen neuen Kinosaal im Pfarrzentrum, der aber bereits 201 wieder geschlossen wurde.


Saal 1951 (Bildquelle: Der eue Film 13/1951)

zurück zur Startseite