ASTOR

Offenbach (Hessen), Am Markt 1

eröffnet: 12.11.1950
geschlossen: zwischen 1971 und 1978
Sitzplätze: 547 (1950) - 460 (1958) - 546 (1967)
Architekt: Willy Seib
Betreiber: August Ahrens & Willy Merle                1950-1959
Willy Merle                                           1959-mind.1967
Astor GmbH                                         1971

Das "Astor" wurde 1950 an der Stelle des 1631 gegründeten Hotels "Goldener Engel" erichtet.
Die mit Sollnhofer Platten getäfelte Vorhalle wurde von einem sechsarmen Leuchter in Blattgold umrandetem Deckenring und zwei geschmackvollen Lichtschalen erhellt. Ein bequemer Aufgang führte auf den großen Rang. Grüngepolstert waren die Stühle auf den hinteren Plätzen. Eine moderne Be- und Entlüftungsanlage sorgte für zweckmäßige Temperatur. Die technische Einrichtung bestand aus einer Klang-Film-Verstärkeranlage und zwei Bauer B 8 - Hochleistungsprojektoren. Die Wiedergabe von Farbfilmen erfolgt ausschließlich mit Hochintensitätslicht. N5049
Eröffnungsfilm war "Melodie des Schicksals".


Saal des "Astor" 1950 (Bildquelle: Filmblätter 5/1951,Hofstetter)

zurück zur Liste Hessen

zurück zur Startseite