BALI

Osterode (Niedersachsen), Bahnhofstr. 6

eröffnet: 1955
geschlossen: 2004
Sitzplätze: 350 (19581967) - 198 (1980)
Architekt:  
Betreiber: Hans Wist & Co.                   1955-mind.1967

Hans-Georg Moré                  mind.1980-2004


Das kurz "Bali" genannte Kino wurde 1955 eröffnet. Der Kinosaal befand sich in einem Saalbau im Hinterhof und war durch einen Durchgang von der Bahnhofstraße aus erreichbar. Langjähriger und letzter Besitzer dieses Filmtheaters (und des Osteroder Lichtspielhauses  in der Brauhausstrasse) war Hans-Georg Moré aus Uslar. Dieser musste aus wirtschaftlichen und vor allem gesundheitlichen Gründen den Betrieb einstellen. Noch lange kündigte die Anzeigetafel über dem Eingang den letzten Kinohit an: "Periode 1" von Michael 'Bully' Herbig, welcher im Sommer 2004 in die deutschen Kinos kam.
Am 30. Januar 2015 wurde mit dem Abriss des Saalbaus begonnen. Letzter Eigentümer des Hauses war die Volksbank, welche auf dem benachbarten Grundstück ein Verwaltungsgebäude besitzt. Bei ausgeführten Abrissarbeiten eines angeschlossenen Gebäudeteils entschloss man sich, das ehemalige Kino ebenfalls abzureissen.

                    

           


Vielen Dank an Stefan Scholz die Bilder und Informationen.

Weitere Bilder finden Sie hier und hier

zurück zur Liste Niedersachsen

zurück zur Startseite

Impressum und Datenschutzerklärung

Datum der Erstellung/letztes Update: 01.10.2020